Link zur Startseite
Homepage von
Dirk Trute
ganz normale Selbstbauprojekte

Der Waschlappentrockner

Seitennavigation

Bild vom Waschlappentrockner bzw. Wannentrockner

Auf dieser Seite finden Sie die Bauanleitung für einen "völlig neuartigen" Waschlappentrockner bzw. Badewannentrocker aus Holz und Edelstahl mit Beschreibung und Materialliste.


Einleitung

Der ideale Grund um etwas zu basteln ist ein Problem! Dieses Mal bestand das Problem aus nassen Waschlappen, bzw. wohin damit, um aus nassen Waschlappen trockene zu machen. Damit war auch gleich ein Namen erfunden:
"Der Waschlappentrockner". Sicherlich gibt es so etwas in anderer Form bereits, vielleicht aber noch nicht in dieser Materialkombination.

Skizze vom Waschlappentrockner Nach der Erfindung des Namens habe ich erst einmal die Idee des Waschlappentrockners skizziert.

CAD-Zeichnung vom Waschlappentrockner

Dann, um mir frickelleien zu ersparen, am Computer gezeichnet. Die PDF-Version finden Sie als Download am Ende der Seite.

Der Waschlappentrockner. Konsolen mit Schrauben. Wir haben auch eine Badeente. Ansicht von der Innenseite.
Fertig sieht’s dann so aus.

Der Waschlappentrockner ist dazu gedacht diesen über eine Badewanne zu stellen. Tropfendes Wasser kann damit ablaufen und die Waschlappen werden gut belüftet. Falls Sie das Trockengestell nachbauen möchten, müssen Sie die Breite nach Ihrer Badewanne anpassen. Ich habe dafür absichtlich kein Maß angegeben. Sie sollten zur Bestimmung der idealen Breite unbedingt ihre bessere Hälfte hinzuziehen.

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen am Ende der Seite.


Materialien

Die Konstruktion besteht aus:

  1. 2 Stücken Hartholz, Buche, Eiche oder Esche. Abmessungen jeweils 60 x 30 x 150mm.
  2. 2 Stück 10mm Edelstahlrohren mit einer Wandstärke von einem Millimeter.
  3. 4 Stück 8mm Messingdübeln mit M6 Innengewinde, Fischer PA 4 M6 /13,5 K , EAN 4 006209 524848.
  4. 4 Stück M6 Zylinderschrauben mit Innensechskant, aus Edelstahl und mit 25mm Gewindelänge.
  5. 4 Edelstahlunterlegscheiben (für M5) mit einem Außendurchmesser von 15mm.
  6. 4 Kunststofffüßchen, Rutschstopper Suki Art.-Nr.7550204, EAN 4 007219 307278.
  7. 4 Stück Edelstahlspanplattenschrauben 3 x 12mm.
  8. ggf. wasserfester Hartwachs

Bauteile: Schraube, U-Scheibe, Dübel, Rohr


Werkzeuge

Zur Bearbeitung der Holzteile benötigen Sie mindestens:

  1. 2 Schraubzwingen
  2. Säge, ähm Feinsäge
  3. Schleifpapier K120, K200 oder feiner
  4. Bormaschine mit Bohrständer und Tiefenanschlag, oder Tischbohrmaschine
  5. Forstnerbohrer Durchmesser 10 und 15mm
  6. Holzbohrer 6mm
  7. HSS-Spiralbohrer 1,5mm, max. 2mm (möglichst lange Ausführung)
  8. 90°-Kegelsenker

für die Metallteile:

  1. Metallbügelsäge oder "Puksäge"
  2. Schlichtfeile
  3. 90°-Kegelsenker aus HSS (zum entgraten der Rohre innen)
  4. runde Schlüsselfeile
  5. Körner, Hammer
  6. 5mm Innensechskantschlüssel
  7. HSS-Spiralbohrer 6,5mm (für die M5 U-Scheiben)

und für die Gummifüße:

  1. HSS-Spiralbohrer 1,5mm (zum Vorbohren)
  2. HSS-Spiralbohrer 3,5mm
  3. HSS-Spiralbohrer 6mm (für den Schraubenkopf)
  4. Schraubendreher

Diese Auflistung erhebt ganz und gar keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Herstellen der Holzkonsolen

Beim verwendeten Holz handelte es sich um ein Reststück aus Buche, dass bereits über 10 Jahre abgelagerte. Im Gegensatz zu Software, wird Holz mit den Jahren besser.

Anreißen der gewünschten Länge.
Das Buchenholzstück wird nach den gewünschten Maßen angerissen und dann abgesägt. Natürlich benötigt man noch einen Anschlagwinkel. Das durchtrennen der obersten Faserschicht, verhindert ein Ausreißen beim sägen.
Sägen
Seit ich diese schönen japanischen Sägen habe, säge ich lieber mit der Hand. Außerdem neigt Buchenholz bei zu hoher Werkzeugdrehzahl gern zum Verbrennen.
markieren der Bohrungsmittelpunkte.
Markieren der Mittelpunkte mit einer kleinen aber spitzen Ahle. Um mir das Anreißen der Bohrungen zu ersparen habe ich den Ausdruck der Zeichnung als Bohrschablone verwendet. Einfach die Seitenfläche aus der Zeichnung ausschneiden, mit Malerkrepp an das Holzstück heften und die Bohrungsmittelpunkte mit einer Ahle durchstechen. Dies ist leider auf dem Foto nicht zu sehen.

Das Erstellen der 4 Bohrungen erfolgt in mehreren Schritten:

erstellen der 15mm Bohrung.
Bohren der Löcher für die Schraubenköpfe + Unterlegscheibe mit einem 15mm Forstnerbohrer. Die Bohrtiefe ergibt sich aus der Höhe des  Schraubenkopfs + Stärke der Unterlegscheibe.
durchbohren mit 1,5mm
Durchbohren der Restmaterialstärke mit einen 1,5mm HSS-Bohrer.
wenden und auf 10mm aufboren.
Das Teil wenden und die 1,5mm Durchgangsbohrung, 13mm tief mit einem Forstnerbohrer auf einen Durchmesser von 10mm erweitern.
Bohrung für die M6-Schraube erstellen
Das Teil wieder wenden und mit einem 6mm Holzbohrer eine Durchgangsbohrung für die Schraube erstellen. Danach alle Bohrungen, z.B. mit einem 90°-Handsenker leicht anfasen. Falls die M6 Schraube nicht durch das Loch passen sollte, die Bohrung mit einem 6,2 - 6,5 mm HSS-Spiralbohrer erweitern.

Oberflächenbehandlung

Die Schnittflächen und der ganze Rest muss dann mit Sandpapier geschliffen werden. Alle Kanten sollten etwas abgerundet werden.

Wenn man mit den einen oder anderen Fleck auf der Holzoberfläche leben kann ist eine Oberflächenbehandlung nicht unbedingt erforderlich. Da Sie aber auch nicht schadet, habe ich mich entschieden die Holzteile mit einem Hartwachs zu behandeln. In wie weit die die Sache dann Wasserfest ist, oder trotzdem zur Fleckenbildung  neigt, hängt sehr vom verwendete Wachs ab. Probieren geht in diesem Fall über glauben der aufgedruckten Produkteigenschaften.


Bearbeiten der Rohre

Die beiden Edelstahlrohre werden jeweils seitlich mit einer M6 Innensechskantschraube am Holz befestigt. Statt der Rohre, wäre Vollmaterial mit Innengewinde die bessere Wahl. Um ein vernünftiges Loch (Gewindebohrung) in Edelstahl zu bohren bräuchte man aber entweder eine Dreh- oder eine Säulenbohrmaschine. Letztere, mit Loch im Maschinentisch. Da ich beides gerde nicht zur Hand hatte, kam ich auf die Idee in die Rohrenden einen M6 Messingdübel mit 8mm Außendurchmesser einzusetzen. Man kann nun mal nicht alles haben.

Die beiden je 1m langen Edelstahlrohre gab es für unverschämt viel Geld im Baumarkt. Die Länge bestimmen Sie nach der Breite Ihrer Badewanne.

bohren der Unterlagscheiben
Bevor ich’s vergesse, bei den verwendeten Unterlegscheiben handelt es sich um Edelstahl-Karosseriescheiben für M5 Schrauben, da mir die Version für M6 im Durchmesser zu groß war. Damit nun aber die M6 Schraube durch das Loch passt, muss dieses auf 6,5mm aufgebohrt werden.
absägen der Rohre
Die Rohre möglichst gerade absägen und innen und außen entraten. In die Rohrenden wird dann jeweils ein Messingdübel eingesetzt.
Text.
Zur provisorischen Befestigung der Dübel im Rohr genügen ein paar Körnerpunkte. Ein Bohrprisma ist dabei eine große Hilfe. Durch das anziehen der Schrauben halten die Dübel später von ganz allein.

Für eine symmetrische Anordnung des Waschlappentrockners auf der Badewanne finden Sie hier eine Formel zur Berechnung der Rohrlänge.

L = das Außenmaß der Badewanne
l = (klein L) das Innenmaß der Badewanne
A = die Materialstärke der Holzkonsolen, in meinem Fall ca. 30mm
T = Tiefe der Bohrung für die Rohre in der Konsole

Rohrlänge berechnen

Rohrlängenrechner




Ergebnis:

  • L : Außenmaß der Wanne
  • l : Innenmaß der Wanne
  • A : einfache Dicke der Konsole
  • T : einfache Tiefe der Bohrung

Bitte geben Sie statt eines Kommas einen Punkt als Dezimaltrennzeichen ein. Eingaben bitte in Milimeter (mm) ohne Einheit .
Beispiel: 22.5 statt 22,5
Es erfolgt keine Plausibilitätsprüfung der eingegeben Werte.


Zusammenbau

Die Rohre werden zum Zusammenbauen in die Holzkonsolen gesteckt und mit den Schrauben befestigt. Eine genaue Ausrichtung der Bauteile untereinander erreicht man, wenn man die Teile vor den anziehen der Schrauben auf eine ebene Fläche spannt (Schraubzwingen). Mein Arbeitstisch ist leider alles andere, deshalb musste der Küchentisch herhalten.

Anziehen der Schrauben
Jeweils ein Rohr in die 10mm-Bohrungen stecken und mit dem Hammer leicht nachhelfen. Dann von der anderen Seite mit den Schrauben fixieren. Wenn Sie die Rohre beim Anziehen der Schrauben nicht mehr mit der Hand festhalten können und sich die Unterlegscheibe leicht in’s Holz drückt, dürften die Schrauben fest genug angezogen sein. Bedenke: nach ganz fest kommt, ganz lose!
Text.
Das mit der Länge der Schrauben ist so eine Sache. Als ich die erste Schraube, mit 30mm Gewindelänge, ganz festgezogen hatte, fehlten zwischen U-Scheibe und Holz noch ca. 7mm. Mit Schrauben die eine Gewindelänge von 20mm hatten, habe ich die Sache nicht so richtig fest bekommen, also wurden von den 30mm Schrauben 8mm abgesägt. Da es keine 22mm-Schrauben zu kaufen gibt, seht in der Materialliste 25mm für die Gewindelänge. Bitte probieren Sie selbst.

Gummifüße

Damit die gewachsten Holzflächen keinen direkten Kontakt zum Acryl der Badewanne bekommen und ein Luftraum zwischen den Flächen geschaffen wird, habe ich noch kleine Gummifüße unter den Waschlappentrockner geschraubt. Die Füße sind zwar selbstklebend, der Holzwachs verhindert jedoch zuverlässig eine Verbindung. Außerdem sind Schrauben langfristig gesehen eindeutig die bessere Befestigung. Die Schrauben sollten auf jeden Fall aus Edelstahl bestehen.

anschrauben der Gummifüße.
Die Gummifüße müssen mit dem Durchmesser des Schraubenkopfs leicht angesenkt werden. Zumindest so tief, dass die Schraubenköpfe im Gummi verschwinden. Dann bohren sie mit 3,5mm durch. Die Holzkonsolen sollten an den Befestigungspunkten mit 1,5mm Durchmesser vorgebohrt werden. Anschrauben fertig!

Erfahrungen

Warum bin ich nicht schon Jahre früher darauf gekommen? Der Waschlappentrockner eignet sich auch phantastisch als Indoorwäscheleine z.B. zum trocknen von Putztüchern oder eingepieselten Kinderschlüpfern.

Autor: , 06.01.2015

Nutzungsbedingungen

Diese Anleitung, die zugehörigen Grafiken, Zeichnungen und Fotografien dürfen ausschließlich für den privaten Gebrauch, zur Herstellung des beschriebenen Produkts, zur Selbstnutzung oder zum Verschenken verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet (Verkauf von Produkten oder der Informationen.

Eine Verlinkung auf die Projektseite ist erwünscht. Direktes verlinken auf die PDF-Dateien, Grafiken oder Fotos, dass Anbieten der Dateien auf anderen Servern ist nicht gestattet. Anderweitige Nutzung bedarf meiner Zustimmung. Schreiben Sie mir bitte vorher!

Die Nutzung der hier angebotenen Informationen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Qualität des fertigen Produkts hängt im Wesentlichen von der der eingesetzten Materialien und der Verarbeitung ab.


Downloads

Hier finden Sie die Zeichnung zu meiner Konstruktion des Waschlappentrockners. Die Maße können noch belieben angepasst werden. Man könnte auch 3 oder vier Stangen einbauen. Denkbar wäre auch eine Variante mit Acrylglas statt Holz.

PDF download

Hier finden Sie die Zeichnung als PDF-Download.

Die Zeichnung kann auch als Bohrschablone benutzt werden


Feedback, Kommentare

Wenn Sie Fragen haben oder einen Kommentar los werden möchten schreiben Sie mir bitte eine E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wenn mir das, was Sie geschrieben haben gefällt, werde ich es hier einfügen. E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlich.

Falls Sie die Sache nachgebaut haben, würde ich mich sehr über ein Foto zur Veröffentlichung freuen. Wenn es geht, verlinken Sie diese Seite. Danke!

Name:  Datum: 

 

Antwort:  

Datenschutzerklärung.