Link zur Startseite
Homepage von
Dirk Trute
ganz normale Selbstbauprojekte

Seltsame SD-Karten-Reparatur

Seitennavigation

SD-Card Reparatur

Eine Anleitung zur sehr einfachen Reparatur einer mechanisch beschädigten SD-Karte. Die ich seltsam und auch ein bisschen kurios fand.


Einleitung

Falls Sie das Titelbild oben auf der Seite sahen (oder sehen konnten), haben Sie sich vielleicht gefragt, was Matrjoschkas und SD-Karten gemeinsam haben? Beides wird in China hergestellt. Darum soll es aber nicht gehen. Eher darum, dass eine verkleinerte Kopie in der jeweils größeren Fassung steckt. Was dies mit der seltsamen Reparatur einer SD-Karte zu tun hat, möchte ich nun verraten.

SD-Card mit abgebrochener Ecke
SD-Card mit abgebrochener Ecke und daraus resultierenden Kontaktschwierigkeiten.

Irgendwie habe ich es geschafft, eine SD-Speicherkarte schief in den Slot am Notebook zu stecken. Das Ergebnis war, dass eine Ecke des Plastikgehäuses der Karte abgebrochen ist und die Kontakte an dieser Ecke verbogen waren. Die Karte war danach nicht mehr lesbar. Panik setzte ein.


Reparaturanleitung

Nachdem ich die Kontakte mit einer Pinzette wieder in die richtige Lage gebogen hatte, konnte ich die auf der Karte gespeicherten Daten mit einem externen USB-Kartenleser kopieren.

Die Karte hatte ich nun als nicht reparierbaren Fall für die Tonne eingestuft. Da ich schon immer mal wissen wollte, wie eine SD-Karte von innen aussieht, setzte ich einen kleinen Schraubendreher an, um das Gehäuse aufzuhebeln.

Ich vermutete einen Speicherchip auf einer sehr dünnen Epoxidharzleiterplatte und einen extra primitiven Schreibschutzschalter. Fehlanzeige! Wie ich feststellte, waren meine Vermutungen “von gestern“ .

Aus dem Gehäuse purzelte eine Micro-SD-Karte. Ich bekam einen Lachanfall. Ich erkläre aber jetzt nicht wieso. Der seltsame Umstand, den ich gleichermaßen sehr kurios fand, führte dann dazu, dass ich diesen Beitrag hier geschrieben habe.

Auf diese Weise habe ich nun eine 4 GB Micro-SD-Card gewonnen. Diese konnte ich dann in einen Mirco- zu Normal-SD-Karten Adapter stecken und damit war die Reparatur auf einfache Weise doch noch geglückt.

Die defekte SD-Karte Die geöffnete SD-Karte Micro SD-Karte im Adapter
Nachdem ich das Gehäuse der Karte mit einem Schraubendreher aufgehebelt hatte, fiel eine Micro SD-Karte heraus. Diese kann man mit einem SD-Adapter dann weiterhin benutzen.

 


Hinweise

Sicherlich ist die versteckte Mirco-SD-Karte nicht der Standartfall. Dies nehme ich zumindest an. Bevor man eine SD-Karte mit Kontaktschwierigkeiten fachgerecht entsorgt, könnte man also doch mal nachsehen...

Anmerkung:
Bei älteren Karten wird auf jeden Fall eine kleine Leiterplatte eingebaut sein. An diese kann man aber zur Not Drähte anlöten und diese Drähte dann wiederum an einen Kartenadapter (zumindest theoretisch). Leider kann ich auch nicht weiterhelfen, wenn Sie wissen möchten, wie Ihre SD-Karte im Inneren aufgebaut ist. Die nächste Röntgenpraxis könnte darüber Auskunft geben (aber nur bei röntgensicheren Karten.

Autor: , 01.11.2015

Feedback, Kommentare

Wenn Sie Fragen haben oder einen Kommentar los werden möchten, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wenn mir das, was Sie geschrieben haben gefällt, werde ich es hier einfügen. E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Name:  Datum: 

 

Antwort:  

Datenschutzerklärung.