Link zur Startseite
Homepage von
Dirk Trute
ganz normale Selbstbauprojekte

Einhornkostüm selber machen, mit Schnittmuster

Seitennavigation

Bild vom Einhornkosüm mit Schnittmuster

Anleitung für ein einfaches Einhornkostüm mit Schnittmuster für den Kindergarten- oder Schulfasching.
Das Kostüm besteht im Wesentlichen aus einer Einhornkappe mit Horn und Mähne.
Für das restliche Kostüm wird noch ein dünnes Sweatshirt und eine gleichfarbige Leggins benötigt.


Einleitung

Jungen möchten vermutlich zum Fasching als Han Solo oder Pirat gehen, Mädchen als Prinzessin, Elfe oder Einhorn. Letzteres sollte es dieses Jahr werden. Zum einen ist es kurz vor der Faschingszeit annähernd ausgeschlossen ein Kostüm in der richtigen Größe zu bekommen, zum anderen gab es nur Kostüme, die nicht so ganz unseren Vorstellungen entsprachen. Es gab Superschwitzkostüme, die mehr nach Eisbär aussahen und welche für die Bezeichnung Schweinhorn (rosa) eher zugetroffen hätte, und in der gewünschten Größe gab es eigentlich nichts. Also war es mal wieder Zeit für eine Eigenkreation. Nichts leichter als das, dachte ich. Einhörner haben da so ein Horn am Kopf, zwei Ohren, eine Mähne, einen Schweif, Hufe und sehen noch ein bisschen magisch aus.

die Einhornkappe ist der Hauptbestandteil vorn mit Horn und die Rückseite das Einhornkostüm
So sieht das fertige Einhornkostüm aus.

Expertinnen (Nadelfeen und -elfen) mögen mir verzeihen, dass gegebenenfalls nicht immer die richtigen textilen Fachbegriffe verwendet wurden.

So einfach, wie ich erst dachte, war es dann nach etwas überlegen doch nicht mehr. Als Problem stellte sich z.B. die Befestigung des Horns am Kopf heraus. Die Lösung des Problems war die "Einhornkappe"!

Die Einhornkappe ist gewissermaßen der Hauptbestandteil des Kostüms. An ihr sind Horn, Ohren und Mähne befestigt. Nachdem ich noch ein bisschen mehr nachgedacht hatte, entstand dann diese Skizze...

Einhornkostüm Entwurf Skizze

...auf der Rückseite eines gebrauchten Einkaufszettels. Womit ich beim Thema Einkaufen angekommen bin.

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen am Ende der Seite.


Einhorndesign

Im Bastelladen erstanden wir die oben genannten Filzzuschnitte. Der Rest war vorhanden. Wieder zu Hause, versuchte ich dann aus der Skizze am Computer eine Zeichnung für ein Schnittmuster zu erzeugen. Natürlich muss zuerst der Kopfumfang des werdenden Einhorns gemessen werden. Ich bin auf erstaunliche 56cm gekommen. Am Ende der Seite gibt es eine Umrechnungstabelle für andere Kopfumfänge.

Einhorn Computer-Zeichnung

Der erste Entwurf

Die Kappe besteht aus einer 6-teiligen Halbkugelabwicklung und zwei angesetzten Teilen für die Mähne (ich schreibe später einfach vom Mähnenteil). Mähne und Kappe sind nicht so ganz professionell zusammengenäht, aber im Kindergarten stört dies niemand. Aus dem gleichen Material sind auch noch die Ohren ausgeschnitten worden. Die Schablonen zu den Einzelteile finden sie im Schnittmuster PDF-Datei.

Um sicherzugehen, dass auch alles passt und das Material nicht verschnitten wird, bastelte ich erst einmal ein Papiermodell der Einhornkappe.

Das Einhorn als Papiermodel

Das im Gesicht, ist eine magische Bemalung und bei Einhörnern völlig normal.
Wie sich herausstellte, passte das mit Klebband zusammengehaltene Model.


Materialien

Materialien:

  • für die Kappe (und Hufe) 2 Zuschnitte aus Polyesterfilz 500g/m² ca. 3 mm dick, ca. 400 x 400 mm
  • für die Mähne und den Schwanz etliche Meter Hoooked Zpagetti
  • das Horn besteht aus normalem A4 Zeichenpapier
  • dünnes Filzmaterial zum Umwickeln des Horns.
  • Für das restliche Kostüm ein farblich passendes Sweatshirt und eine Leggins.

Sonstiges:

  • Malerkreppklebeband, Klebeband, PVAc-Leim,
  • PC, Drucker
  • Nahmaschine, Nähsachen usw.

Vorbereiten der Filzzuschnitte

Ausdruck der Schablonen zum übertragen des Schnittmusters
Als Erstes druckte ich die Schablonen des Schnittmusters der PDF-Datei aus. Das Papier sollte etwas dicker sein, lso ein Gewicht von 80 bis 120g/m² haben. Es ist zu beachten, dass Sie die Datei nicht direkt aus dem Webbrowser drucken sollten. Damit meine ich, dass sie zuvor eine lokale Kopie auf Ihrem Computer anlegen und dann diese drucken. In den Druckeinstellungen darf die Option "an Druckbereich anpassen" (oder ähnlich) nicht aktiviert werden. Wenn Sie keine andere Größe möchten, muss die tatsächliche Größe gedruckt werden.
Ausgeschnittene Schablonen
Im nächsten Schritt werden aus den ausgedruckten Seiten die Schablonen für die Einzelteile ausgeschnitten. Die Schablonen enthalten keine Nahtzugaben, dafür gibt es die Nahzugaben-Schablone.
Polyesterfilz als Ausgangsmaterial
Als Material für die Kappe verwendete ich 3mm starkes Polyesterfilz aus dem Bastelladen und dünnes Bastelfilz ca. 1mm dich zum umkleben des Horns.
Übertragen der Konturen auf das Filz
Dann werden die Konturen der Teile auf das Filz übertragen. Damit Sie auch etwas sehen können, habe ich einen schwarzen Permanentmarker verwendet. Dies ist zwar dilettantisch aber gut zu erkennen. Legen Sie zuvor die Schablonen auf dem Filz aus um eine günstige Aufteilung der Teile mit wenig Verschnitt zu finden. Zwischen den Teilen für die Kappe muss jeweils ca. 14mm Luft für die Nahtzugaben gelassen werden.
Übertragen der Nahtzugaben
Die Nahtzugaben lassen sich ganz einfach mit der "sensationellen" Nahtzugaben-Schablone anzeichnen. Zur einfacheren Positionierung habe ich die Schablone mit einer Lochzange (ähm...) an den Ecken perforiert.
Zugeschnittene Teile
Dann werden alle Teile zugeschnitten.
Nahtzugabe für den Rand der Kappe
An der Stelle, an der die Mähnenteile mit der Kappe zusammengenäht werden, ist ein etwas breiterer Rand stehen zu lassen. Dieser wird erst nach dem Zusammennähen der Teile abgeschnitten.
Schlitze für die Ohren ausschneiden.
An der Position der Ohren wird ein abgewinkelter Schlitz ausgeschnitten. Der Winkel stabilisiert die Ohren.

Das Einhorn (Horn)vorbereiten

Das wichtigste Teil vom Einhornkostüm ist natürlich das Einhorn selbst. Dieses wird aus 3 Lagen normalen A4-Papiers hergestellt. Sie rollen einfach eine spitze Tüte aus dem Papier und verleimen die Blätter jeweils untereinander. Der Winkel bestimmt den Durchmesser und die Länge des Horns.

Tüte aus Papier rollen
Sie rollen einfach eine Tüte aus dem Papier. Zuvor sollte man etwas ohne Leim üben, um die gewünschte Große zu erhalten. Die Sache kann nämlich eine ganz schöne Schmiererei werden.
Einhorn verkleben
Dann tragen Sie zwischen den einzelnen Schichten Leim auf. Dabei braucht man sich nicht besonders viel Mühe geben.
Aufleimen der 2. Schicht
Dann kommt noch eine zweite Schicht Papier über die Erste.
Dann die 3. Schicht aufleimen
Und eine dritte Schicht über die zweite Lage des Laminats.
Das fertige Einhorn
Hier ist nun das fertige Horn zu sehen.
Lages des Flansches markieren
Markieren Sie dann am Horn rundherum die Stelle, an der der Ring für den Flansch passt.
Horn einschneiden
Schneiden Sie dann das Horn bis zur Markierung strahlenförmig ein, sodass 8 Streifen entstehen. Auf die Streifen wird dann ordentlich Kleber gegeben. Jeweils von oben und von unten wird einer der beiden Papierringe aufgeklebt. Die Ringe ergeben dann einen Flansch, um das Horn mit der Kappe zu verbinden. Der Kleber sollte richtig gut durchziehen. Wenn alles getrocknet ist, können Sie die überstehenden Streifen abschneiden. In der alten Anleitung gibt es noch ein paar Bilder zur Anfertigung des Horns.
Spirale aus dünnen Filz ausschneiden
Das Horn wird dann mit einem Streifen aus Filz beklebt. Entweder man scheidet einfach einen geraden Streifen ab oder versucht es mal mit einer Spirale. Die Kantenlänge der Spirale betrug ca. 14 x 14 cm. An der Spitze sollte nur ganz wenig Kleber verwendet werden, damit diese nicht zu hart wird. Ich denke dabei an eine mögliche Verletzungsgefahr.
Horn mit Filz bekleben
Der Papierkegel wird dann mit dem Filzstreifen umwickelt.
Das fertige Horn
Das sieht das fertige Horn aus. Naja, fast fertig. Die Länge beträgt übrigens ca. 20cm. Es fehlt aber noch etwas Wichtiges!
Bohrungen zum annähen an die Kappe
Löcher! Und zwar 25 Löcher um das Horn an der Kappe anzunähen. Entweder man sticht die Löcher mit einem spitzen Gegenstand (Ahle) in die Papierringe, solange der Leim noch nicht fest ist oder man bohrt die Löcher nach dem Aushärten. Ich hab das mit dem Dremel und ca. 15.000 Umdrehungen pro Minute gemacht.
Spätere Lage des Hornes
Das Horn wird dann später zwischen den beiden vorderen Teilen der Kappe angenäht. Sie sollten zwischendurch schon mal testen, ob es passt.

Die Mähne vorbereiten

Nun wird die Mähne vorbereitet. Ich habe mich wieder für Hoooked Zpagetti (eigentlich ein Abfallmaterial aus der Textilindustrie) entschieden, da wir davon noch etwas übrig hatten. Wolle oder andere dicke Fäden gehen natürlich auch.

Vorbereiten der Mähne
Auf der Bastelunterlage wurde ein Streifen Malerkreppklebeband mit Malerkrepp fixiert, sodass die Klebeseite nach oben zeigt. In Schlangenlinien werden dann die Zpagetti auf dem Klebeband ausgelegt und festgedrückt. Die Mahne hat eine Länge von 46cm. Die einzelnen ähm... Haare sind so ca. 30cm lang. Zu den 30cm sind nochmals etwa 4cm für die Verklebung und Bearbeitung hinzuzugeben.
Fertige Mähne
Wenn die gewünschte Länge erreicht ist, wird nochmals ein Streifen Malerkrepp von der anderen Seite darüber geklebt. Die Mähne ist dann fertig vorbereitet.

Nähanleitung zur Einhornkappe

Jetzt können alle Teile zusammengenäht werden. Die 6 Einzelteile der Kappe und die beiden Teile zwischen den die Mähne sitzt, können mit einer Nähmaschine genäht werden. Wenn man sich die Maschine nicht ruinieren möchte (es sei denn man hat eine Sattlernähmaschine), sollten die Hälften der Kappe mir der Hand zusammengenäht werden. Auf perfekte Nähte kommt es dabei nicht so an.

Position der Einzelteile für die Kappe
Auf diesem Bild sehen sie die Anordnung der Teile für die Kappe und welches mit welchem Teil verbunden werden muss.
Nähen von 2 Hälften
Zuerst nähen sie zwei viertelkuglige Schalen. Die Spitze des Ausschnitts für die Ohren muss nach hinten zeigen.
Anfügen des Mähnenteils
Jetzt wird es richtig kompliziert! Wenn Sie die Schalen des Kappenoberteils mit dem Mähnenteil verbinden, dürfen Sie die Teile nicht nach den Nahtzugaben ausrichten. eometrisch ist das leider nichtdarstellbar. Bringen Sie auf dem Mähnenteil jeweils in den Drittelpunkten eine Markierung an. Hierzu kann man einfach ein Schablonenteil der Kappe 3-mal hintereinander auflegen.
Zusammenstecken der Teile
Die Markierungen der Drittelpunkte auf dem Mähnenteil müssen jeweils mit den Nähten des Kappenoberteils übereinstimmen. Sonst stimmt der Umfang beider Teile nicht überein. Heften Sie die Teile gut zusammen.
Beide Hälften fertig
Die beiden Hälften der Kappe wären dann im Großen und Ganzen fertig. Jetzt wird es ein bisschen anstrengend.
Zusammennähen der Häften
Hier ist die Naht von Rand bis zum Horn zusehen. Diese Naht kann eigentlich noch mit der Nähmaschine genäht werden, der Rest sollte lieber mit der Hand genäht werden.
Einnähen der Mähne
Ein paar Zentimeter oberhalb des Horns wird dann die Mähne eingesetzt und zwischen die Hälften genäht. Das Klebeband sollte dabei sich außerhalb der Naht befinden.
Mähne fertig eingenäht
30 Minuten später hatte ich dann die Mähne eingenäht.
Trennen der Nahtzugaben
Danach kann das Klebeband mit den Nahtzugaben der Mähnenteile abgeschnitten werden.
Die Einhornkappe von innen
Von innen sieht's dann so aus. Die Nähte sind nicht störend. Die Mädchen hätten sonst schon gemeckert.
Auftrennen der Schlaufen
Schneiden Sie dann die Schlaufen der Mähne auf. Aber nach Möglichkeit nicht alle ganz genau gleichlang.
Nahtzugabe am Rabd abtrennen
Nun kann auch die Nahtzugabe an der Übergangsstelle zwischen Mähnenteil und der Kappe abgeschnitten werden. Auf der "Großansicht" sieht man besser, was ich damit meine. Der verbleibende Rand (ca. 5mm) klappt dann von allein nach oben. Das ist sicher nicht professionell, macht aber nichts.
Abnäher an der Mähne anbringen
Die Mähne bekommt dann am Ende und in der Mitte noch einen Abnäher, damit sie in Form gehalten wird.
Mähne mit Abnäher
Hier nochmal die Mähne in der Innenansicht.
Horn an der Kappe annähen
Jetzt kann das Horn angenäht werden. Ich bin mit dem Faden jeweils 3 Mal durch jedes Loch gegangen. Zweimal durch ein Paar von Löchern. Dann nochmals zurück und dann zum nächsten.
Fertig angenähtes Horn
Und immer so weiter und weiter...
Das Horn von der Vorderseite
+ Hier die Außenansicht des angenähten Horns.
Die Kappe fast fertig
Nebenbei bekam Mia noch einen schicken Schlüpfer mit passendem Oberteil ;o)
Einschneiden der Laschen an den Ohren
Es fehlen nur noch die Ohren. Falls es jemand bemerkt hat, ich hatte L und R auf den Ohren zuerst falsch beschriftet und dann korrigiert. Um den Ohren eine Form zu geben, habe ich versucht, in der Mitte so eine Art Abnäher unterzubringen.
Einschneiden der Laschen an den Ohren
Damit die Ohren abstehen und nicht anliegen, wird der Filz eingeschnitten und die Hälften in entgegengesetzten Richtungen mit der Kappe vernäht.
Annähen der Ohren
Also eine Lasche nach rechts und eine nach links an der Kappe annähen.
Ohren fertig angenäht
Erstaunlicherweise habe ich die beiden Ohren dann doch relativ symmetrisch annähen können.
Kappe zum Einhornkostüm
So sehen dann die fertigen Kappen des Einhornkostüms aus. Jetzt fehlt nur noch der Rest des Kostüms.

Und nun der ganze Rest oder das Einhornfell

Das Einhorn benötigt nun noch ein Fell, einen Schweif und Hufe. Als Fell dient ein dünnes Sweatshirt und eine gleichfarbige Leggins. Die Hufe wurden aus dem Restmaterial der Kappe ausgeschnitten und sind an den Bündchen von Ärmeln und Hosenbeinen angeheftet wurden.
Schablonen für die Hufe sind ebenfalls in der PDF-Datei zu finden.

Testhuf

Die Büroklammern wurden später durch Heftnähte ersetzt.

Das Einhornoberteil

Das T-Shirt haben wir dann noch mittels Textil- und Glitzerstiften mit "magischen" Mustern bemalt.

Hufe

Hier die hinteren Hufe.

Der Schweif besteht wieder aus einem Bündel Zpaghetti, das verknotet und am Hosenbund angenäht wurde.

Die Vorderseite des Einhornkostüms

Die Rückseite des Einhornkostüms

Hier nun das Gesamtwerk. Die hinteren (unteren Hufe) sind aber noch nicht ganz angenäht.


Erfahrungen

Da das Horn sehr hart und spitz geworden ist, rechnete ich ein bisschen mit einem tragischen Unfall. Entweder mit einem Hornbruch oder damit, dass ein Kind bei der Faschingsparty aufgespießt wird. Zum Glück ist nichts der gleichen passiert, das Kostüm hat diesen und viele andere Tage unbeschadet überstanden und unser Einhorn war auch glücklich.

Autor: , 27.12.2013
Letzte Änderung: 13.01.2016

Nutzungsbedingungen

Diese Anleitung, die zugehörigen Grafiken, Zeichnungen und Fotografien dürfen ausschließlich für den privaten Gebrauch, zur Herstellung des beschriebenen Produkts, zur Selbstnutzung oder zum Verschenken verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet (Verkauf von Produkten oder der Informationen.

Eine Verlinkung auf die Projektseite ist erwünscht. Direktes verlinken auf die PDF-Dateien, Grafiken oder Fotos, dass Anbieten der Dateien auf anderen Servern ist nicht gestattet. Anderweitige Nutzung bedarf meiner Zustimmung. Schreiben Sie mir bitte vorher!

Die Nutzung der hier angebotenen Informationen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Qualität des fertigen Produkts hängt im Wesentlichen von der der eingesetzten Materialien und der Verarbeitung ab.


Downloads

An dieser Stelle finden Sie das Schnittmuster als PDF-Datei mit den Schablonen für die Teile der Kappe und der Hufe als kostenlosen Download. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Schnittmuster Einhornkostüm PDF kostenlos

Download PDF-Datei Schnittmuster Einhornkostüm (rechts klicken).

Vermutlich haben nicht alle Kinder einen Kopfumfang von 56cm. Zumindest ist das Schnittmuster in der Downloaddatei für diese Größe ausgelegt. Wenn Sie eine andere Größe benötigen, können Sie dies über die Größe des Ausdrucks anpassen. Stellen Sie im Druckertreiber oder im AdobeReader einen benutzerdefinierten Maßstab zum Drucken der Datei ein. In der Tabelle finden Sie die Skalierungswerte für ein paar kleinere und größere Köpfe. Ein Kappenteil mal 6 muss den gewünschten Umfang ergeben.

Einstellung eines Druckmaßstabs im AdobeReader
Screenshots aus Adobe Reader als Beispiel.
Skalierug des Ausdrucks nach Kopfumfang. Einzustellen im Druckmenü.
Kopfumfang Skalierfaktor
Ausdruck in %
45 80
46 82
47 84
48 86
49 88
50 89
51 91
52 93
53 95
54 96
55 98
56 100
57 102
58 104
59 105
60 107

Feedback, Kommentare

Wenn Sie Fragen haben oder einen Kommentar los werden möchten schreiben Sie mir bitte eine E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wenn mir das, was Sie geschrieben haben gefällt, werde ich es hier einfügen. E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Falls Sie die Sache nachgebaut haben, würde ich mich sehr über ein Foto zur Veröffentlichung freuen. Wenn es geht, verlinken Sie diese Seite. Danke!


Einsendungen nachgebastelter Einhörner

Kathleens Einhornkappe gleich 2 Einhörner

Name: Kathleen  Datum: 28.01.2015

Hallo, ich habe die Einhornkappe für meinen Sohn (4 Jahre) nachgenäht, tolle Anleitung und die Kappe gefällt uns beiden sehr. Sie scheint auch robust genug für einen Waldkindergartenfasching zu sein. Vielen Dank für die Anleitung!
Viele Grüße
Kathleen

Antwort:  Vielen Dank!

Name: Kathleen  Datum: 01.02.2015

Ich gebe zu, bei der Farbwahl waren wir nicht besonders kreativ. Wir nähen bestimmt noch einmal eine, dann vielleicht in lila. Das Horn habe ich übrigens auch aus Filz gemacht und mit Baumwolle gefüllt, so ist es weich und stabil - keine Verletzungen und bleibt in Form hoffe ich…
Viele Grüße
Kathleen

Antwort: Vielen Dank für das Einhornfoto! Es hat meinerseits ein bisschen gedauert.

Name: Maren E. Datum: 10.03.2015

Vielen herzlichen Dank für die Bastelanleitung. Als Pferdenarr und Mutter des zukünftigen Einhorns habe ich ein paar Kleinigkeiten verändert, zum Beispiel Filzwolle für Schopf, Mähne und Schweif, damit es mehr nach Haaren aussieht, außerdem musste ich in Ermangelung von Nähmaschinenkünsten auf die Handnaht zurückgreifen. Ich habe drei Abende gebraucht, das Kostüm ist toll geworden und wäre ohne Ihre Anleitung niemals so möglich gewesen.
Liebe Grüsse
Maren E.

Antwort: Vielen Dank! Die Rückennaht und das Einhorn habe ich auch mit der Hand genäht. Eine normale Nähmaschine würde das auch nicht schaffen.

Name: Anne T. Datum: 13.04.2015

Hier kommt, wie angekündigt das Einhornfoto. Ich habe noch einen Kinnriemen mit Klettverschluss angebracht, weil die Kappen immer etwas hochgerutscht sind. Wahrscheinlich habe ich den Kopfumfang etwas zu knapp bemessen. Für die Mähne haben wir dicke Wolle benutzt, das geht auch gut. Und das Horn haben wir mit dem Flansch einfach festgeklebt mit Bastelkleber, hält auch einwandfrei! Bin gespannt auf das rosa Einhorn!
Vielen Dank und viele Grüße
Anne

Antwort: Nach einem Jahr habe ich es nun endlich geschafft, Ihr Foto und das rosa Einhorn in die Seite einzuarbeiten.

Datenschutzerklärung.